Unsere Position zu

GESUNDHEIT UND PFLEGE

GESUNDHEIT

Seit Jahren wird das öffentlichen Gesundheitswesens im Interesse privater Profite ausgehöhlt. Die Zwei-Klassen-Medizin ist schon längst Realität. Die Corona-Pandemie hat bewiesen, wie wichtig ausfinanzierte, krisensichere und für alle zugängliche Gesundheitssysteme sind. Dennoch fehlt den Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegebereich politisches Gewicht. Am Beispiel 24-Stunden-Pflege wird deutlich, wie die Interessen der dort Beschäftigten von der Politik systematisch gegen die Interessen der Patient*innen und auch der Angehörigen ausgespielt werden. 

Als KPÖ setzen wir uns ein:

  • für höhere Löhne und mehr Personal im Gesundheitsbereich und der Pflege – dies kommt auch Patient*innen und Angehörigen zugute
  • für den Ausbau des Gesundheitssystems, gegen das Kaputtsparen – etwa durch die Streichung von Spitalsbetten oder die Zusammenlegung von Kassen
  • für die Aufhebung der Höchstbeitragsgrundlage – Einkommen über 5.370 Euro leisten keinen Beitrag zur öffentlichen Krankenversicherung, das darf nicht sein!
  • Stopp der Zwei-Klassen-Medizin und der schleichenden Privatisierung des Gesundheitssystems

Energieversorgung muss gesichert sein

Teuerung stoppen Die Teuerung macht viele ärmer und wenige reicher. Was tun gegen die Krise? Alles wird teurer. Immer mehr Menschen fehlt das Geld zum Leben. Die Regierung lässt Konzerne Rekordgewinne einstreifen. Mit ihren Luxusgehältern fordern sie uns gleichzeitig zum

Weiterlesen »

Energieversorgung muss gesichert sein

Energieversorgung muss gesichert sein Spekulationen stoppen – Die Waffen nieder – Raus aus fossiler Energie Die Wien Energie, einer der größten Energieversorger des Landes, kann die zukünftige Energieversorgung nicht aus eigenen Mitteln sicherstellen. Damit folgt nun der nächste Schritt der

Weiterlesen »

Robert Krotzer: Pflege Petition

Robert Krotzer: »Pflege und Gesundheit machen eine soziale Gesellschaft aus« Die Corona-Pandemie hat die Pflege-Krise in der Steiermark dramatisch verschärft. Ausgebrannte Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeheimen, leerstehende Betten durch Personalmangel und fehlende Ausbildungsplätze zeigen, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Die Verantwortlichen

Weiterlesen »

Lehren aus der Pandemie

Eine der bedeutendsten Errungenschaften der modernen Medizin sind Impfungen, deren Erfolge unbestritten sind. Auch die bisher zur Verfügung stehenden Covid-19-Schutzimpfungen sind hier einzureihen. Die KPÖ unterstützt daher das Ziel einer möglichst hohen Impfquote in Österreich und weltweit.

Weiterlesen »

Niemanden zurücklassen!

Niemanden zurücklassen! Solidarische Gesellschaft statt neue Normalität KPÖ-Positionspapier zur Corona-Krise, KPÖ-Bundesvorstand (2.5.2021) Noch ist kein Ende der Pandemie abzusehen. Dennoch können und müssen schon jetzt Schlussfolgerungen gezogen werden, sowohl für unmittelbare Lösungen heute als auch unter dem Gesichtspunkt der allseitigen

Weiterlesen »

Robert Krotzer zur Impfpflicht

Robert Krotzer, KPÖ-Gesundheitsstadtrat in Graz KPÖ-Gesundheitsstadtrat: Die Impfung ist ein solidarischer Akt. Die Bundesregierung hat bei der Organisation dieser Solidarität versagt. Die Österreichische Bundesregierung hat angekündigt mit Februar 2022 eine Impfpflicht für die Covid-Schutzimpfung einzuführen. Ein Kommentar von Robert Krotzer,

Weiterlesen »

Fragen zur Mitgliedschaft?

Triff dich auf ein Gespräch mit Sarah oder Rainer.





    Ich stimme zu, dass meine Daten zu dem genannten Zweck gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Hier findet sich unsere Datenschutzerklärung.