Unsere Position zu

FRAUENPOLITIK

FRAUEN

Frauen leisten zwei Drittel der gesellschaftlichen Arbeit, produzieren die Hälfte der Lebensmittel, verfügen aber nur über zehn Prozent des weltweiten Einkommens und ein Prozent des Vermögens. 

Österreich zählt zu den EU-Ländern mit dem größten Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. 

Die hohe Zahl an Frauenmorden zeigt zudem die erschreckende Bedrohung durch Gewalt, der Frauen ausgesetzt sind. 

Als KPÖ setzen wir uns ein:

  • für einen sofortigen Stopp der ungleichen Bezahlung von Frauen und Männern
  • für die Einbeziehung von unbezahlter Sorgearbeit in das Pensions- und Versicherungssystem
  • für den flächendeckenden Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Österreich und einen kostenlosen Zugang dazu
  • für die Ausfinanzierung von Gewaltschutzeinrichtungen und Präventionsprogrammen gegen Gewalt an Frauen

Stimmen aus der Partei
zum internationalen Frauentag

Beiträge zur Frauenpolitik der KPÖ

Baustellen im Bereich Kinderrechte

Schamlose Lippenbekenntnisse Ein Kommentar zu den Baustellen im Bereich Kinderrechte. Von Claudia Krieglsteiner, 22.21.2021 2013 wurde im Zuge der Neufassung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes im ABGB (Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch) erstmals in Österreich der Begriff »Kindeswohl« genauer beschrieben und festgelegt, was

Weiterlesen »

Fragen zur Mitgliedschaft?

Triff dich auf ein Gespräch mit Sarah oder Rainer.





    Ich stimme zu, dass meine Daten zu dem genannten Zweck gespeichert und DSGVO-konform verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.