Unsere Position zu

WOHNEN

WOHNEN

Den Immobilieninvestoren ist es egal, wer gerade regiert. Gefördert und beschenkt werden sie von allen Parteien. Vielerorts geht das Wohnungsangebot völlig an den Bedürfnissen und Möglichkeiten immer größerer Teile der Bevölkerung vorbei. Während Löhne sinken, steigen die Mieten seit Jahren extrem. 

Wir stehen hingegen konsequent auf der Seite der Mieterinnen und Mieter. Wohnen ist ein Menschenrecht, mit dem keine Profite gemacht werden dürfen.

Als KPÖ setzen wir uns ein:

  • für den Ausbau des kommunalen Wohnbaus – Stopp aller Privatisierungen
  • für die Einführung von bindenden Mietpreisobergrenzen und eine Rückkehr zum Kategoriemietzins-System
  • für die Abschaffung befristeter Mietverträge und von Maklergebühren
  • für die Enteignung und Rekommunalisierung großer Immobilienkonzerne

Energieversorgung muss gesichert sein

Teuerung stoppen Die Teuerung macht viele ärmer und wenige reicher. Was tun gegen die Krise? Alles wird teurer. Immer mehr Menschen fehlt das Geld zum Leben. Die Regierung lässt Konzerne Rekordgewinne einstreifen. Mit ihren Luxusgehältern fordern sie uns gleichzeitig zum

Weiterlesen »

Energiegrundsicherung jetzt

Wärme und Licht – Was alle brauchen muss allen gehören
Konzept der KPÖ einer kostenlosen Energiegrundsicherung (EGS) für Haushalte
als Baustein zur Existenzsicherung.

Weiterlesen »

Die schamlosen Gewinne der OMV

Die schamlosen Gewinne der OMV Im Jahr 2022 erhöhen sich die Energie- und Heizkosten drastisch. Genauso die Gewinne des Erdöl- und Gaskonzerns OMV. Von Tobias Schweiger, 04.02.2022 Die OMV lässt mit einer Jubelmeldung von sich hören: Der österreichische Erdöl- und

Weiterlesen »

Mieten-Teuerung stoppen

Teuerung stoppen – Mieten deckeln
Mach mit bei unserer Petition gegen die kommende Mieten-Teuerung.
Mit 1. April 2022 wird es zu einer drastischen Mieten-Teuerung bei den Richtwert-Mieten kommen. Wir sammeln dagegen Unterschriften!

Weiterlesen »

Delogierungen Innsbruck

KPÖ fordert Maßnahmen gegen drohende Delogierungen Freitag, 9. April 2021, von Roland Steixner Die Aussetzung der Erhöhung der Kategorie- und Richtwertmieten ist zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber dennoch nur ein Tropfen auf den heißen Stein, zumal nur ein Teil der

Weiterlesen »

Mieternotruf in Graz

Mieter-Notruf in Graz Mieternotruf: 0316 71 71 08 Beratung und Hilfe in allen Wohnungsangelegenheiten. Mit KPÖ-Stadträtin Elke Kahr Seit 1992 gibt es den Mieternotruf der KPÖ in Graz. Wir überprüfen Mietverträge und Betriebskostenabrechnungen sowie die Rechtmäßigkeit und Höhe von Provisionen,

Weiterlesen »

Fragen zur Mitgliedschaft?

Triff dich auf ein Gespräch mit Sarah oder Rainer.





    Ich stimme zu, dass meine Daten zu dem genannten Zweck gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Hier findet sich unsere Datenschutzerklärung.