KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

ökologie

Umwelt- und menschenverträgliche Lebensumstände können für alle eingerichtet werden, dank der Zunahme gesellschaftlichen Reichtums und technologischen Wissens. Ob das politisch Machbar ist scheint immer fraglicher. Das Umdenken in Bezug auf den Umgang mit unserer Lebensumwelt, Mobilität, Landwirtschaft und Ernährungsweise, Gifteinsatz und Bodenzerstörung, Raubbau an den Ressourcen … muss auf allen Ebenen stattfinden. Neben den Regierungen ist auch die kommunale Ebene in die Pflicht zu nehmen.

FAKTEN & MEINUNGEN

Die „3. Piste“ der Fleischindustrie

(4.5.2017)   Am 29. April wurde in über 370 Städten für eine Trendwende in der Klimapolitik demonstriert. In Wien waren rund 2500 Menschen beim „Peoples Climate March“ unter dem Motto „Klima vor Profite“ auf der Straße und feierten auch die Absage an die 3. Piste am Flughafen Wien Schwechat. Eine noch größere Sensation wäre es, wenn man so eine „3. Piste“ in de...

...mehr


Der Fall Schwechat – Blaupause für die Klimapolitik?

(11.2.2017)   Viel diskutiert und leidenschaftliche bekämpft: Die geplante, dritte Landebahn für den Flughafen in Schwechat. Für die künftigen BetreiberInnen und die Politik sollte die neue Piste den Standort attraktiver machen, die lokale Wirtschaft ankurbeln und dadurch auch Arbeitsplätze schaffen – das übliche Argument. Am 9. Februar 2017 gab das Bundesverwal...

...mehr


Klimapolitik auf Eis gelegt?

(26.1.2017)   Das Jahr 2016 war das wärmste Jahr seit Beginn der weltweiten Temperatur-Aufzeichnungen. Die Nachwehen des El Niño-Phänomens und der Klimawandel führten zu einer Abweichung, die schon gefährlich nahe an die „Erwärmungsober­grenze“ von 1,5 Grad Celsius heranreicht, die im Jahr 2015 auf dem politischen Parkett in Paris festgelegt wurde. Nichtsdestotr...

...mehr


„Tierversuchslabor“ Lainzer Tiergarten?

(27.6.2016)   Ein angedachtes Verhütungsprojekt im Lainzer Tiergarten in Wien sorgt für etwas übertriebene Empörung auf Seite der Jagdverbände und für zu hohe Erwartungen bei einigen TierschützerInnen. Dabei gehen die wirklich sehr erfreulichen Verbesserungen des Wildtiermanagements leider etwas unter. Die österreichischen Landesjägermeister kritisieren das Mis...

...mehr


Busted! - Werner Gruber und der Klimawandel

(27.7.2015)   Werner Gruber hat an der Universität Wien Physik studiert. Er ist außerdem der Direktor im Planetarium Wien. Und Werner Gruber ist auch bekannter "Science Buster", und arbeitet intensiv daran, der Öffentlichkeit die Wissenschaften schmackhafter zu machen. Seine Leistungen und sein Verdienst sind sehr wichtig für dieses Land, in dem das Interesse an...

...mehr


„Pelze raus aus den Regalen!“

(31.3.2015)   Seit 1998 ist die Pelzproduktion in Österreich verboten. Trotzdem sieht man im Winter Pelz nicht nur am Opernball, sondern auch bei Fernsehübertragungen von Schirennen und an jungen Menschen, in Form von Pelzbommelhauben und Jackenverzierungen. Als n...

...mehr


Trauriger Rekord im Polarmeer

(20.3.2015)   Schon seit einigen Wochen schauen WissenschaftlerInnen mit Sorgen auf die mageren Zahlen der Meereisausdehnung im nördlichen Polarmeer. Wie das amerikanische "National Snow and Ice Data Center" gestern berichtet , ist nun endgültig klar: Seitdem mit ...

...mehr


EU-Kommission zieht EU-Saatgutverordnung zurück

(12.3.2015)   Ein Jahr nach der Zurückweisung durch das EU-Parlament zieht die EU-Kommission die EU-Saatgutverordnung jetzt endlich auch formell zurück. „Das ist ein gemeinsamer Erfolg vieler tausender Menschen, die gegen diese Einschränkung unserer Lebensgrundlag...

...mehr



Hier geht's zu den

POSITIONEN
von ökologie