KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Neuer Landesvorstand der KP Burgenland gewählt

Von: Julian Schmidt (14.6.2016)

Am Samstag dem 13. Dezember fand in Eisenstadt die Landeskonferenz der Kommunistischen Partei Burgenland statt. Eröffnet wurde die Konferenz mit der Begrüßung einer Reihe neuer Genossinnen und Genossen, gefolgt von den Berichten der beiden Landesspreche­rInnen.

Der bisherige Landessprecher, Rudi Gabriel, gab nach langjähriger Tätigkeit seinen Rücktritt bekannt, wird die KPÖ allerdings als Vertreter im Bundesvorstand weiterhin unterstützen. Für sein bisheriges Engagement möchten wir ihm auch hier unseren Dank aussprechen. Landessprecherin Dagmar Schindler wurde ebenso wie der gesamte Landesvorstand einstimmig in ihrer Funktion bestätigt, neu in die Position des Landessprechers gewählt wurde der Oberwarter Peter Liszt.
Die inhaltliche Diskussion drehte sich um das Thema Bündnispolitik. Das bisherige erfolgreiche Engagement der KP Burgenland in antifaschistischen und zivilgesellschaf­tlichen Initiativen wie der „Offensive gegen Rechts“ soll weitergeführt werden, wobei das Auftreten gegen Rechts mit dem Stellen der sozialen Frage verknüpft werden muss. Desweiteren muss sich die KP klar als linke Alternative für bisher politisch nicht organisierte bzw. von der Politik der etablierten Parteien desillusionierte Personen positionieren.
Im kommenden Jahr sollen auf einer Arbeitsklausur einige inhaltliche Positionen sowie das weitere strategische Vorgehen erarbeitet werden. Den Themen Landwirtschaft und Vertretung kleiner Landwirte soll ebenfalls ausreichend Platz eingeräumt werden.
Zum Abschluss der Konferenz wurde zum anstehenden 100. Geburtstag des Genossen Vinzenz Böröcz, eine Gedenkveranstaltung abgehalten. Neben der Information über sein Leben und Wirken sowie seine Bemühungen um eine Bodenreform im Burgenland wurde mit der Videoinstallation „Vinzenz-Böröcz-Prospekt“ auch die Forderung nach der Benennung einer Straße oder eines Platzes nach Böröcz erneuert.


Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an

Aktuelles:


Mirko Messner: "Gratulation der LINKEN"
(24.9.2017)

...mehr


Aus dem Wahlprogramm von KPÖ PLUS: für eine radikale Bildungsreform
(22.9.2017)

...mehr


Aus dem Wahlprogramm von KPÖ PLUS: Unser aller Lebensgrundlagen sichern
(20.9.2017)

...mehr


Mirko Messner über KPÖ PLUS und die politische Situation im Herbst 2017
(19.9.2017)

...mehr


Terrible Twins
(18.9.2017)

...mehr