KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Petition gegen Einmischung in Venezuela

(8.2.2019)

Die Regierung der USA müsse damit aufhören, sich in die innenpolitischen Angelegenheiten Venezuelas einzumischen", die EU dürfe sich „nicht ins Fahrwasser der USA begeben“, heißt es in einer Petition, die von Persönlichkeiten aus ganz Europa erstunterzeichnet worden ist.

Gestartet wurde die Petition von transform! europe, einem europäischen Netzwerk und die politische Stiftung der Partei der Europäischen Linken (EL). Aus Österreich hat unter anderen auch der Bundessprecher der KPÖ Mirko Messner unterschrieben.

Gefordert wird in der Petition: „Zum Wohle der venezolanischen Bevölkerung und der gesamten Region und gemäß dem Prinzip der nationalen Selbstbestimmung sollten sich die Europäische Union, die Mehrheit des Europäischen Parlaments sowie die Mitgliedsstaaten nicht in die internen Angelegenheiten Venezuelas einmischen und einseitige Positionen einnehmen. Stattdessen sollten sie Verhandlungen zwischen der venezolanischen Regierung und seinen Gegner_innen unterstützen, die es dem Land ermöglichen, die politische und ökonomische Krise zu überwinden.“

Der gesamte Petitionstext kann auf der Homepage von transform! europe nachgelesen und auch unterzeichnet werden (oder untenstehend über das eingebundene Formular).

(kpoe.at, Red.)



Aktuelles:


Steiermark: Es geht um viel
(21.11.2019)

...mehr


Kinderarmut ist kein Schicksal!
(18.11.2019)

...mehr


Linz: Nichts als Widerspruch…
(14.11.2019)

...mehr


Warum es in Bolivien einen Putsch gab
(13.11.2019)

...mehr


Zahl der Millionäre in Österreich steigt weiter an
(23.10.2019)

...mehr

Artikel zum Thema:


Mirko Messner: „Hände weg von Venezuela, gilt auch für Schwarz-Blau“
(5.2.2019)

...mehr


International
(9.11.2015)

...mehr

Weiterführende Links:

Transform! Europe