KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Oktoberstreik 1950 - Protestierende am Rathausplatz in Wien

Wer gegen Preiserhöhungen protestiert, ist Putschist

(7.7.2020)

Vom Framing gegen die österreichischen Kommunisten: Ein dickes Buch zur Nachkriegsges­chichte der KPÖ.

Sabine Fuchs bespricht im ND vom 06. Juli das kürzlich von Manfred Mugrauer veröffentlichte Werk „Die Politik der KPÖ 1945–1955.“

Die österreichischen Nachkriegsges­chichte ist bekanntermaßen ganz anders verlaufen als die deutsche: Österreich wurde im April 1945 als Staat mit eigener Regierung wiedergegründet, die Hauptstadt Wien von den vier Besatzungsmächten gemeinsam verwaltet und eine Teilung des Landes stand nie zur Debatte – auch nicht von Seiten der sowjetischen Besatzungsmacht oder der KPÖ, wie der Historiker Manfred Mugrauer nachweist.

Mehr dazu auf → https://www.neues-deutschland.de/…tschist.html


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links

Aktuelles:


Gestern noch »Alltagsheld_innen« und heute... ?
(23.10.2020)

...mehr


Kritik am Herbstferienfahrplan: Falsches Signal
(23.10.2020)

...mehr


ZVPÖ: Pensionsanpassungen sind keine Geschenke der Regierung an PensionistenInnen
(21.10.2020)

...mehr


Bolivien: Die Europäische Linke begrüßt den Wahlsieg der MAS
(20.10.2020)

...mehr


2,65 Milliarden Euro für das Bundesheer - eine sinnvolle Investition?
(19.10.2020)

...mehr