KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Lexikon der österreichischen Spanienkämpfer

Foto: Buchumschlag

(28.5.2008)

Einladung zur Buchpräsentation am Dienstag, 3. Juni 2008, 19.00 Uhr in der Hauptbücherei am Gürtel (Veranstaltun­gssaal), 1070 Wien, Urban-Loritz-Platz 2a

Podiumsgespräch von Erich Hackl mit Hans Landauer (Spanienkämpfer, Begründer des Spanien-Archivs im DÖW, Wien), Ralph Hug (Journalist, Mitbegründer der Schweizer „IG Spanienfreiwi­llige“, St. Gallen), Ana Pérez (Prof. für Deutsche Literatur an der Universität Madrid, Präsidentin der „Asociación Amigos de las Brigadas Internacionales“) und Harald Wittstock (Vorsitzender des Vereins „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936–1939“ in Berlin, Journalist).

Fünf Jahre nach der ersten Auflage liegt eine überarbeitete und erweiterte Fassung des “Lexikons der österreichischen Spanienkämpfer 1936–1939” vor. Themen des Podiumsgesprächs sind die Arbeit an vergleichbaren Projekten in Deutschland und der Schweiz, der Einsatz deutschsprachiger Freiwilliger auf seiten der Spanischen Republik, die Aktualität dieses Engagements und die Wichtigkeit, die Erinnerung an die Spanienkämpfer wachzuhalten. (Verlag der Theodor Kramer Gesellschaft, Neuausgabe 2008)

Aktuelles:


Linz: Nichts als Widerspruch…
(14.11.2019)

...mehr


Warum es in Bolivien einen Putsch gab
(13.11.2019)

...mehr


Zahl der Millionäre in Österreich steigt weiter an
(23.10.2019)

...mehr


Der ORF darf nicht zum medialen Komplizen der Barbarei werden
(16.10.2019)

...mehr


Vorarlberg-LT-Wahl: KPÖ ruft auf "Wandel" zu wählen
(11.10.2019)

...mehr

Rote Denkfabrik