KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

KPÖ Presseaktion zum Wahlkampffinale vor dem Parlament

(26.9.2013)

Mit einer richtig roten Rikscha-Rallye bis ins Parlament hat die KPÖ heute erfolgreich auf die Inhalte und Forderungen der KPÖ hingewiesen.

KPÖ-Spitzenkandidat Mirko Messner, Listenzweite Jenni Zach, Bezirksrat Wolf Götz-Jurjans und eine größere Anzahl von Wiener KPÖ-AktivistInnen haben sich nochmals auf „roten Rikscha“-Fahrrädern abgestrampelt, um die zahlreich erschienen Medien auf Ideen und Forderungen der KPÖ aufmerksam zu machen.

Als wichtige Themen wurden einmal mehr „Umverteilung von Oben nach Unten“, „Stopp der Privatisierung öffentlichen und kommunalen Eigentums“, sowie „Gleiche Rechte für alle Menschen“, leistbares Wohnen oder eine soziale Steuerreform genannt.

Im Anschluss an die erfolgreiche Aktion machte sich Mirko Messner auf den Weg zum „Chat“ mit der Tageszeitung „Die Presse“, die AktivistInnen der KPÖ radelten noch weiter durch die Stadt.


Nachlese: diepresse.com

Aktuelles:


Eine linke, soziale Alternative am Stimmzettel möglich machen
(7.7.2019)

...mehr


Die Euro-Milliardäre zur Kasse bitten
(3.7.2019)

...mehr


Nach der Wahl ist vor der Wahl
(5.6.2019)

...mehr


Eine linke und soziale Alternative bleibt notwendig
(26.5.2019)

...mehr


KSV-LiLi/ÖH-Wahl 2019: "Keine Angst für Niemand"
(26.5.2019)

...mehr

Logo des Zentralverbands der PensionistInnen Österreichs (ZVPÖ). Verlinkt auf http://www.zvpoe.at/