KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

KPÖ-Tag der offenen Konten 2011

Von KPÖ-PD (30.12.2011)

Zum 14. Mal legen die KPÖ-Mandatare am „Tag der offenen Konten“ die Belege für die Verwendung ihrer Politbezüge offen.

Nach Ernest Kaltenegger, der diese Praxis 1998 eingeführt hatte, halten sich auch Stadträtin Elke Kahr und die Landtagsabgeor­dneten Claudia Klimt-Weithaler und Werner Murgg an die Richtlinie, dass ein großer Teil ihrer Politgehälter für in Not geratene Menschen verwendet wird.

Im Jahr 2011 haben sie insgesamt € 115.895 für diesen Zweck an 959 Personen zur Verfügung gestellt. Elke Kahr spendete allein € 55.845 an 570 Personen.

Hier der gesamte Beitrag

Aktuelles:


Junge Grüne starten mit dem Aufbau einer neuen Jugendorganisation
(14.6.2018)

...mehr


CETA ist Türöffner für weitere Freihandelsabkommen
(12.6.2018)

...mehr


Die Reform der AUVA als Geschenk an die private Versicherungswirtschaft
(12.6.2018)

...mehr


Gründungskongress der Jungen Linken
(12.6.2018)

...mehr


Stefan Weber ist gestorben
(11.6.2018)

...mehr

Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at