KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Wahlabschluß der FPÖ - die nächste Provokation

Von Edith Friedl (30.5.2009)

Eben wurde ich informiert, dass die FPÖ ihre österreichweite WAHL-ABSCHLUSS-KUNDGEBUNG am Freitag, 5. juni um 20 Uhr in FRANKENBURG/OÖ abhält. Dort wohnt Arigona Zogaij und ihre kleine Familie.

Insider bestätigen, dass deshalb dieser Ort mit voller Absicht von der FPÖ als große Bühne für ihre Selbstdarstellung und Volksverhetzung gewählt wurde.

WIR DÜRFEN DAS DEMAGOGEN-SPEKTAKEL IN FRANKENBURG NICHT ZULASSEN!

ALLE sind deshalb aufgefordert, ALLES in ihrer Macht stehende zu unternehmen, um das zu unterbinden. Daher BITTE dagegen bei verantwortlichen Stellen protestieren, mails weiterleiten usw.

Ich glaube, es bringt nix, wenn man in Frankenburg eine Demo gegen die FPÖ organisiert, das würde Strache nur erneut ein Forum bieten.

Aber klare Worte an die PolitikerInnen kann man/frau immerhin richten.

Deshalb: Anbei die wichtigsten Adressen, an die Protestmails bzgl. Frankenburg / Arigona / FPÖ geschrieben werden können. ODER HAT JEMAND NOCH ZUSÄTZLICH DAZU EINE GUTE IDEE? Dann bitte weitergeben!

BP HEINZ FISCHER –> heinz.fischer@hofburg.at

MARIA FEKTER –> ministerbuero@bmi.gv.at

JUSTIMINISTERIN –> Minister.justiz@bmj.gv.at

WERNER FAYMANN –> buergerservice@bka.gv.at

1. NATIONALRAT­SPRÄSIDENTIN –> barbara.prammer@parlament.gv.at

OÖ-LH JOSEF PÜHRINGER (ÖVP) –> lh.puehringer@ooe.gv.at

OÖ-LR ERICH HAIDER (SPÖ) –> erich.haider@ooe.gv.at

OÖ-LR RUDI ANSCHOBER (GRÜNE) –> <mailto:lr.anschober@ooe.gv.at>lr.anschober@o­oe.gv.at

BÜRGERMEISTER FRANKENBURG (SPÖ) –> franz.sieberer@frankenburg.ooe.gv.at

Aktuelles:


Die illiberal-neoliberale Wende hat ihre Regierung
(18.12.2017)

...mehr


Schwarz-blaue Koalition will Interessenvertretung der Lohnabhängigen ausschalten
(13.12.2017)

...mehr


Dezember-Volksstimme: Symbole & Riten
(7.12.2017)

...mehr


"Wie weiter" - Leitantrag des 37. Parteitags
(6.12.2017)

...mehr


VICE zerpflügt das "Österreich"-Märchen vom Schulverbot für Christkind und Nikolaus
(5.12.2017)

...mehr

Die KPÖ tritt mit der offenen Liste KPÖ PLUS zur Nationalratswahl an