KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

frauen

Frauenring an ÖVP und Grüne: Frauenpolitik nicht weiter unter den Tisch fallen lassen!

(18.12.2019)   Österreichischer Frauenring (dem auch die KPÖ-Frauen angehören) fordert Frauenministerium mit Budget von 210 Millionen Euro von Regierungsver­handlerInnen Laut Medienberichten gehen die Regierungsver­handlungen zwischen ÖVP und Grüne in die finale Phase – was die beiden Parteien frauenpolitisch planen, davon war bisher nichts zu vernehmen. Der Ös...

...mehr


Heidi Ambrosch: „Alles Gute zum Siebziger, lieber BDFÖ!“

(28.11.2018)   Utl.: 70 Jahre Bund Demokratischer Frauen 1948 wurde der „Bund demokratischer Frauen Österreichs“ als überparteiliche Frauenorganisation von Lina Loos und Margarete Schütte-Lihotzky gegründet. In der Folge wurden in vielen Städten Gruppen des BDFÖ gegründet und damit eine österreichweite Frauenorganisation geschaffen, die u.a. von der KPÖ unterstü...

...mehr


Was das Volk begehrt...

(11.10.2018)   …bestimmen wir – so ungefähr kann die erste Reaktion der Regierung auf die Ergebnisse der drei Volksbegehren ausgelegt werden. Obwohl insgesamt 1.683.714 Menschen per Unterschrift ihren Willen ausgedrückt haben, wollen ÖVP und FPÖ diesen klaren Auftrag in der Schublade ablegen. Die läppische Ausrede „Pakttreue zum Regierungspro­gramm“, das erst 202...

...mehr


„…. lauter männliche Qualen. Nur der Frauen Qualen ist jetzt noch keine Erwähnung geschehen.“

(20.8.2018)   Vor 170 Jahren fand die erste Frauendemonstration in Österreich statt: Am 23. August 1848 wurde die Demonstration gegen Lohnkürzungen der Erdarbeiterinnen beim Praterstern von Sicherheitswache und Nationalgarde blutig auseinanderge­trieben. Am 28. August 1848 wurde der „Wiener Demokratische Frauenverein“ gegründet. Der Hungerwinter 1847/1848 hatte...

...mehr


Die KPÖ ruft auf, das Frauenvolksbegehren 2.0 zu unterstützen!

(6.2.2018)   Am 12.Februar startet die Kampagne mit der Aufbringung der erforderlichen Unterschriften­sammlung zur Einreichung eines Volksbegehrens. Die KPÖ unterstützt die darin enthaltenen Forderungen wie u. a. die Kostenübernahme von Verhütungsmittel und Schwangerschaf­tsabbrüchen durch die Krankenkassen, den bundesweiten Ausbau von kostenfreien Einrichtung...

...mehr


Regierungsprogramm untergräbt Frauenpositionen

(6.2.2017)   Das „neue“ Regierungsabkommen verpflichtet sich einmal mehr einer Umverteilungslogik von unten nach oben statt umgekehrt. Heidi Ambrosch, Frauenvorsitzende der KPÖ kritisiert: „Diese Logik für Frauen und eigenständige Existenzabsicherung neuerlich einen wesentlichen Rückschritt!“ Der Österreichische Frauenring mit über 40 Mitgliedsor­ganisationen v...

...mehr


Margarete Schütte-Lihotzky - lange boykottiert, spät gefeiert

(22.1.2017)   Am 20. Jänner fand in Wien ein Symposium zu Leben und Wirken von Margarete Schütte-Lihotzky statt. KPÖ-Frauensprecherin Heidi Ambrosch hielt dabei nachfolgende kurze Rede, in der sie sich insbesondere bei all jenen bedankte, die den Bedenkraum für Schütte-Lihotzky in der Unteren Weißgerberstraße 41 ermöglicht ha­ben. Heidi Ambrosch: "Liebe Freundi...

...mehr


2. Internationaler Marxismus-Feminismus Kongress in Wien

(29.9.2016)   Herzliche Einladung zum 2. Internationalen Marxismus- Feminismus Kongress in Wien 7. bis 9. Oktober 2016 Der Kongress steht unter dem Motto „Brücken bauen – Sichtweisen verschieben – Visionen stärken – Alternativen erkunden“. Er hat das Ziel, marxistische und feministische Theorie zu verknüpfen und zu vertiefen und wie es gute feministische Traditi...

...mehr



Internetseite 20.0000 Frauen

Aktuelles:


Europäische Linke für die Sofortige Freilassung von Assange
(27.2.2020)

...mehr


Die Kalten Krieger im Wiener Rathaus
(25.2.2020)

...mehr


Verluste der Gesundheitskasse: Nichts ist harmonisch
(18.2.2020)

...mehr


Ja zu einer Millionärssteuer
(13.2.2020)

...mehr


KPÖ für unabhängige Asylrechtsberatung
(12.2.2020)

...mehr