KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Voice of another Europe e.V.

Ein KünstlerInnenkollektiv ohne Popstars hat es gewagt, gemeinsam einen neoliberalismuskritischen Liederzyklus zu komponieren. Im Rahmen eines gemeinnützigen Vereins wurde eine CD produziert, die als „Ticket to another Europe“ zu einem verbindenden Symbol für all jene Menschen werden will, denen eine andere, gerechtere Welt ein Anliegen ist. Die CD-Kosten von Euro 6.000 haben die Initiatoren aus privaten Mitteln vorgeschossen.
 

Auf www.voiceofanothereurope.net kann man das „Ticket to another Europe“ anhören. Das CD-Booklet behandelt die Themen Neoliberalismus und EU-Verfassung in einem leicht verständlichen Englisch. Die Another-Europe-CD ist in Musikgeschäften nicht erhältlich, sondern exklusiv für die zivilgesellschaftliche Arbeit konzipiert.
Die CD kann um 22,- Euro bei der KPÖ bestellt werden. Da der Einkaufspreis für die KPÖ nur 14,- Euro beträgt, wird der "Gewinn des CD-Verkaufs von der KPÖ einem Ute-Bock-Projekt zur Verfügung gestellt.

Hier vorab 2 Hörproben:

7 - Joyful World Rock
25 - Joyful World Blues


 

Für alle, die mehr wissen wollen, hier die wichtigsten Detailinformationen des Initiators, Günther Hager-Madun

Das Projekt ist so organisiert, dass Zivilgesellschaftsorganisationen oder -mitglieder Euro 140 für ein 10-CD-Paket auf ein Treuhandkonto einzahlen. Wenn sich mehrere Personen zusammentun - was sich besonders dann anbietet, wenn man die CD als Geschenk verwenden will - reduziert sich naturgemäß der Betrag für den Einzelnen. Ideal ist, wenn Organisationen ihren Mitgliedern den zu bezahlenden Betrag vorstrecken können.


Nach Erhalt kann man CDs im Rahmen konkreter Projekte einsetzen, bei Veranstaltungen spielen (für lokale Bands gibt’s Noten), zum Knüpfen neuer Kontakte verwenden und bei geeigneten Gelegenheiten politisch interessierten Menschen zum Erwerb anbieten.

Dadurch verursacht der Einsatz der CD unterm Strich keine Kosten, sondern bringt sogar bis zu Euro 80 Überschuss pro Paket. Die kann man als wohlverdiente Abgeltung für die geleistete Bewusstseinsbildungsarbeit betrachten. Oder einem speziellen Projekt widmen. Oder ins Organisations- oder Gruppenbudget einbringen. Oder dazu verwenden, finanziell benach-teiligten Personen die CD günstiger zu überlassen. Damit keine Mehrwert-steuerprobleme auftreten, ist das Projekt ist als Spendenprojekt organisiert.

 

Um die Beantwortung einschlägiger Fragen zu erleichtern, steht auf der Rückseite der CD-Box „We thank you for your contribution to our work“, "Civil Society Finance Project“ und "CD-Value Euro 22".

Der Normalpreis für professionelle neue Studio-Produktionen liegt im Musik-handel in dieser Größenordnung. Nur wird bei der Another-Europe-CD mit dem, was sonst der Handel verdient, zivilgesellschaftliche Arbeit finanziert. Bei Veranstaltungen empfehlen sich Aktionsangebote. Detailinformationen und Plakatlayouts gibt’s auf der Homepage.

mailkontakt:
Günter Hager-Madun
voae@utanet.at

Aktuelles:


Vorsitzendem der Ungarischen Arbeiterpartei droht eine Gefängnisstrafe
(22.2.2019)

...mehr


KPÖ warnt: Richtwertmieten werden demnächst erhöht
(20.2.2019)

...mehr


Februarkämpfe 1934: eingeschrieben in das antifaschistische Gedächtnis der KPÖ
(12.2.2019)

...mehr


Mit gutem Grund wird im Sozialbereich gestreikt!
(12.2.2019)

...mehr


Linke Alternative bei EU-Wahlen am Stimmzettel: KPÖ PLUS – European Left
(10.2.2019)

...mehr

Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at