KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

KSV-LiLi/ÖH-Wahl 2019: "Keine Angst für Niemand"

(26.5.2019)

Der Kommunistische Student_innen­verband – Linke Liste (KSV-LiLi), stärkste ÖH-Fraktion links von Rot/Grün, kämpft bei den ÖH-Wahlen 2019 für eine widerständige ÖH Wien (OTS) – Entgegen der studierendenfe­indlichen Pläne von Schwarz/Blau und der Selbstentmündigung manch anderer ÖH-Fraktionen engagiert sich der KSV-LiLi im Rahmen der ÖH-Wahlen für den offenen Hochschulzugang, gegen Diskriminierungen und für eine politische und widerständige ÖH.

Neben den Kandidaturen für die Bundesvertretung und die ÖH Uni Wien – wo KSV-LiLi gezeigt hat, was eine politische ÖH erreichen kann – wurden auch Kandidaturen an folgenden Hochschulen eingereicht: Uni Klagenfurt, FH Campus Wien, WU Wien und Universität für Bodenkultur Wien.

„Die geplanten Angriffe von Schwarz-Blau erfordern eine gestärkte Linke in der ÖH“, so Babsi Ordinaireteur (26), Studentin der Gender Studies an der Uni Wien, die bei den Wahlen als Listenerste und Sprecherin agieren wird. „Es gilt, das allgemeinpolitische Mandat der ÖH zu verteidigen, für einen offenen Hochschulzugang einzustehen und den Rechtsruck zu bekämpfen“, so Ordinaireteur weiter: „Der zunehmende Autoritarismus der Regierung und die täglichen ‚Einzelfälle‘ zeigen, dass eine gesellschaftspo­litisch aktive ÖH dringend erforderlich ist.“ Auch der offene Hochschulzugang steht für den KSV-LiLi nicht zur Disposition. „Der KSV-LiLi kämpft für eine ÖH, die klarstellt: Keine Angst für Niemand!“, schließt Ordinaireteur.

(KSV-LiLi, OTS)


Nationalratswahl 2019 auf kpoe.at

Aktuelles:


Der ORF darf nicht zum medialen Komplizen der Barbarei werden
(16.10.2019)

...mehr


Vorarlberg-LT-Wahl: KPÖ ruft auf "Wandel" zu wählen
(11.10.2019)

...mehr


KPÖ gratuliert Peter Handke zum Nobelpreis
(10.10.2019)

...mehr


KPÖ verurteilt türkische Invasion in Syrien
(10.10.2019)

...mehr


Einstimmige Erklärung des Bundesvorstands der KPÖ zur NR-Wahl (Wien, 5.10.2019)
(8.10.2019)

...mehr