KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

NEIN zum türkis-grünen Universitätsgesetz! Für eine demokratische Universität!

(27.11.2020)

ÖVP und GRÜNE wollen die Universitäten als Spielwiese für ihre eigene, gut situierte Klientel.

➡Arbeiter_innen­kinder sollen draußen bleiben. ➡Demokratische Mitbestimmung wird zusammengestutzt.

In Zukunft sollen Studierende eine „Mindestleistung“ von 24 ECTS-Punkte in den ersten beiden Jahren eines Studiums erbringen müssen – Sonst verlieren sie ihre Zulassung und werden für das betreffende Studium gesperrt!

Aus der Uni gedrängt werden damit:

😢Studierende, die nebenbei viel arbeiten müssen;

😢Studierende, die Kinder oder pflegebedürftige Angehörige haben;

😢Studierende, die über den Tellerrand blicken und mehr als ein Studium betreiben;

😢Studierende, die von körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen betroffen sind.

Wäre das nicht schon genug, will Türkis-Grün auch die demokratischen Strukturen an den Universitäten zusammenstutzen! Die aus ProfesorInnen, Mittelbau, Studierenden und allgemeinen Personal zusammengesetzten, demokratisch gewählten Universitäts-Senate werden geschwächt. Studienpläne können zukünftig von oben herab vorgegeben werden.

Türkis-Grün setzt fort, was unter Schwarz-Blau begonnen hat:

😡Mehr Elite, weniger Arbeiter_innen.

😡Mehr Einfluss der Wirtschaft, weniger demokratische Mitbestimmung.

😡Ausrichtung der Universitäten an Markt und Konkurrenz.

Unsere #Solidarität mit den Protesten gegen das UG-Gesetz! #unibrennt ✊✊✊


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links

Aktuelles:


Zach an SPÖ: Mehr Taten statt teurer Werbekampagnen
(11.1.2021)

...mehr


INTERVIEW | St. Pölten: KPÖ PLUS tritt bei Wahl am 24. Jänner an
(11.1.2021)

...mehr


KPÖplus hat Kandidatur in Klagenfurt/Celovec eingebracht
(7.1.2021)

...mehr


Zum 50. Todestag von Gottlieb Fiala
(28.12.2020)

...mehr


DANKE
(1.12.2020)

...mehr